Supercooling

Supercooling in der Natur
Wie man in der Natur sehen kann überstehen Pflanzen oft extreme Kältebedingungen. Bei einer normalen Kühlung unter dem Gefrierpunkt gefrieren in der Regel Wasser und auch Pflanzen. Bei Supercooling ist dem jedoch nicht so! Man nennt dieses Phänomen auch unterkühlte Schmelze. Dieser Zustand wird mit hohem Druck erreicht, womit die unterkühlte Flüssigkeit eine niedrigere Temperatur hat, als es ihrem Aggregatzustand entspricht. Wenn man diese Flüssigkeit nun mit bestimmten Keimen impft oder ggf. erschüttert, führt dies zu einer spontanen Kristallisation. Man spricht dann von einem metastabilen Zustand des Stoffes. Dabei wird meist ein sehr reiner Stoff, der meistens einen Zustand der unterkühlten Schmelze zulässt, genutzt. Eine schönes Video, wie man dies selbst herbeiführen kann, finden Sie hier:

Cooles Wasser können Sie auch mit dem Maunawai Wasserfilter bekommen. Zwar kann man hier das Wasser nicht mit Supercooling behandeln, aber dafür ist dieses Wasser extrem gesund.